unhintergehbare materialität

 

4 Kommentare to “unhintergehbare materialität”

  1. MARKUS HEDIGER (GAST)

    eindrücklich…

  2. GRAU

    und ausdrücklich … die panische flucht als kreisbahn, asynchron. Es ergeben sich ganz hübsche Seiteneffekte bei solcherart loops. Da tut es um den vielen verlorenen Text nicht leid :-)

  3. MARKUS HEDIGER (GAST)

    Für mich eine ausgesprochen gelungene Darstellung des sprachphilosophischen Problems des “mind-body-gaps”.

  4. MAR (GAST)

    volanten

Antworten

Bitte ausfüllen - zuviel Spam *


Bitte ausfüllen - zuviel Spam *