Glas

 


…Der Mann hat endlich begriffen, daß man die Tür aufziehen musst, wenn da “Ziehen” steht und tritt ein. Ein breites Lächeln macht mir Lust auf das Saugen an seinen weißen Eckzähnen. “Hallo, schöne Frau” tönt es mild aus dem Grinsen. Das linke Auge schielt dabei leicht und errinnert mich an einen kleinen Spaniel. “Was kann ich für Sie tun?” Ich muss dabei schlucken, bevor ich diesen einfachen Fragesatz an den Mann bringe und sein junges Gesicht verzieht sich prompt noch weiter in Richtung der etwas blumenkohligen Ohren. “Tja, was könntest Du für mich tun?” Seine Augen kriechen an mir herum, als sieht er die Antwort bereits vor sich weit ausgebreitet und nackt auf dem Schreibtisch liegen. Ich hätte mir gern irgendwas über die Kopf gezogen um die purpurne Färbung, die mein Gesicht dem Brennen nach angenommen hat, zu verbergen. Gleichzeitig füllt eine wunderbar unerträgliche Hitze meinen Körper vom Unterleib her…
Glas (pdf, 76 KB)
…in progress

Antworten

Bitte ausfüllen - zuviel Spam *


Bitte ausfüllen - zuviel Spam *